Loading...

Das Wetter in Deutschland nimmt einen neuen Anlauf in Sachen Rekord-Hitze. Am Freitag soll das Thermometer bis zu 35 Grad anzeigen – und in der kommenden Woche könnte es sogar noch heißer werden.

Mehr Infos zum Deutschland-Wetter finden Sie hier

In den vergangenen Wochen war es immer wieder sonnig, warm und trocken. Eine richtige Hitzewelle blieb Deutschland in diesem Jahr bislang erspart. Das könnte sich in den kommenden Tagen ändern, wie Meteorologe Dominik Jung von "wetter.net" prognostiziert.

Nachdem es schon am Donnerstag in weiten Teilen sonnig und mit bis zu 33 Grad Celsius sehr warm ist, könnte am Freitag entlang des Mittel- und Oberrheins die 35-Grad-Marke geknackt werden – das wäre 2018 das erste Mal.

Allerdings ziehen am Freitagnachmittag im Süden und Westen Schauer und Gewitter von Frankreich und der Schweiz herauf, die bis zum Abend das Allgäu erreichen können. Das meldet der "Deutsche Wetterdienst" (DWD). Es besteht Starkregengefahr.

In den übrigen Landesteilen bleibt es noch weitgehend niederschlagsfrei, im Norden scheint ganztags die Sonne.

Viel Regen und einzelne Gewitter am Wochenende

Am Wochenende wird es zunächst etwas kühler, bevor die Temperaturen in der kommenden Woche noch einmal anziehen.

Der Samstag gestaltet sich im Südwesten mit starker Bewölkung eher trüb, teils kann es kräftige Schauer und Gewitter geben. Nur im Norden und Osten bleibt es überwiegend sonnig und trocken. Die Tageshöchstwerte erreichen 26 bis 32 Grad, bei dichterer Wolkendecke maximal 25 Grad.

Welche Rechte Arbeitnehmer in der heißen Jahreszeit haben.

Am Sonntag weitet sich der Regen aus. Nur im Nordwesten und Westen bleibt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitgehend trocken. Ansonsten ist es regnerisch, besonders in der Nordhälfte kann es Schauer mit Gewittern geben. Die Temperaturen erreichen höchstens 28 Grad, an den Alpen sogar nur um die 18 Grad.

In der Nacht zum Montag klingen die Niederschläge ab. Laut Dominik Jung könnte es in der kommenden Woche sogar Temperaturspitzen von bis zu 37 Grad geben.

Auch die Nächte werden dann mit um die 20 Grad sehr viel heißer als bisher.

Das Wetter der kommenden Tage im Überblick

Freitag: sehr heiß und trocken bei 24 bis 35 Grad, später im Südwesten Gewitter

Samstag: schwül-heiß bei 24 bis 32 Grad, im Süden Gewitter, im Norden trocken

Sonntag: 24 bis 28 Grad, besonders in der Nordhälfte Schauer und Gewitter

Montag: freundlich und trocken, 25 bis 32 Grad

Dienstag: hochsommerlich mit viel Sonne, 25 bis 35 Grad

Mittwoch: sehr heiß mit viel Sonne, vereinzelt Hitzegewitter, 27 bis 36 Grad

Donnerstag: weiterhin sehr heiß und sonnig, vereinzelt Hitzegewitter, 28 bis 37 Grad

(jwo)

Teaserbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Comments

  1. Rudi Tittlinger

    Dann gibt es hier auch Tote wie in Japan ???? :)

  2. Michael Gutenberg

    ORSCHWÄRBLEHDE!

  3. Bernhard Britsch

    Dieter Wetzel 39 Daß es Menschen / Wissenschaftler gibt die meinen Sie wären wissensmäßig so weit daß sie das Klima / die Natur steuern können ist eigentlich bekannt: Andere Wissenschaftler sagen, die Natur sei in Ihren Funktionen und Regulierungsmöglichkeiten so vielseitig, daß es dier Vorstellungskraft der Menschheit übersteigt. Diese sind meistz auch der Meinuntg es wäre nochh nie gut gewesen wenn der Mensch versucht hätte die Natur zu steuern. So etwas kommt in den "Massenmedien" natürlich selten und paßt auch vielen die "lehren" nicht. Die Beeinflussung fing wohl in Zeiten des Vietnamkrieges an wo es gelang Starke Regen herbeizuführen, wenn man meinte dem Gegner dadurch schaden zu können. Das gesteuerte Ausregnen lassen von Wolken ist heutzutage zumindest in manchen Regionen bereits normal aber manchen anscheinend nicht bekannt und für Diese deshalb Verschwörungstheorien. Die Versuche der gesteuerten Klimabeeinflussung gehen heutzutage natürlich bedeutend weiter. Aber Manche können sich das mit Ihrem beschränkten Wissen aus Massenmedien eben nicht vorstellen. Die Meisten Schreiber bei Massenmedien sind auch nur an Dingen interessiert die man leicht zu Sensation ausbauen kann. Da passen die Entsprechenden Bestrebungen mancher Wissenschaftlerr / Länder nicht gasnz ins Konzept. Wohl genau so wenig wier die Tatsache, daß es inm Unseren Breitengraden im Mittelalter durchschnittlich wärmer war als heutzutage und als Hanniball die Alpern überquerte zu der damaligen Zeit kein Schnee und Eis vorhanden war

  4. inge frauken

    Hitze, Überschwemmung, Beben, Katastrophen könnten euch mal gut tun, dann wacht ihr endlich mal auf aus eurem langweiligen miesen Alltagstrott, anstatt über Flüchtlinge und Ausländer und was sonst so in euerer Bildzeitung steht, zu lästern, denn der Tag wir kommen da wirst DU ein Flüchtling sein. Punkt!!!!!!

  5. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  6. Rainer Uy

    Was für eine Wetterlüge".....im Osten hat es geregnet..." Ja, am 11.&12.Juli, kurz und heftig, aber seit Mitte April KEIN Regen. 13 Wochen Dürre !

  7. Gerd Ulbricht

    #54 w. Puuh ----------------------- Ob sich die Landwirte und die Wasserwirtschaftler auch so freuen werden ?

  8. Dieter Wenzel

    Chemtrails in der Athmosphäre gegen Klima-Erwärmung für Extrem-Wetterlagen verantwortlich ?

  9. Winnie Puuh

    Dank des Klimawandels haben wir schönes Wetter. Je höher die Temperaturen, desto besser das Wohlbefinden.

  10. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  11. Hans Eichelberger

    #43 "durch diese Hitze hat er bekommen einen Hängehoden..." Auch dem Hoden ist's zu heiß, da hilft nur viel Stangen-Eis.

  12. Franz Schmidt

    Nr. 20 / 25: Will jetzt keinen verbalen Schlagabtausch starten, wie das in diesem Forum häufig und überflüssigerweise üblich ist. Aber wo habe ich etwas durcheinandergebracht? Und das Thema eignet sich auch mit Sicher- heit nicht für eine Stammtisch-runde. Tatsache aber ist: Wenn der Redaktion Form und Inhalt eines Komments nicht in den Kram passen, wird er gelöscht und damit basta. Völlig unabhängig, ob richtig oder falsch. Ein Hoch auf die freie Aussprache. Und es ist auch nicht meine Art Gift und Galle zu spucken. Das machen nur echte Männer. Und Auf- regung kenne ich auch nicht. Noch ein Hinweis: Meine Kommentar- bezugnahmen beziehen sich auf eine andere Themenseite und nicht auf diese (Wetter). Und wie ich gerade sehe, es gibt ja noch einen FRANK Schmidt. Verwechslung?

  13. Lothar Zimmer

    OMG, das wird eine Ernte geben.

  14. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  15. Winnie Puuh

    Endlich wird es schön kuschelig warm in Deutschland. Ein Hoch auf den Klimawandel. 365 Tage Sommerwetter im Jahr. Das ist die Zukunft. Es lebe die globale Erwärmung.

  16. Karlheinz Noppeney

    ich könnte nur kotzen !!!! dreckshitze !!!!

  17. Ulrich Jentz

    wie lästerte letztes jahr einer als ich ein runter gesetztes klimagerät kaufte? der sommer ist doch vorbei, er hatte recht , aber jetzt wäre er bestimmt froh er hätte auch eines gekauft

  18. Hanno Kaspar

    @ Michael Schneider: Wolfram Demuth hat recht, zu Themen wie Einwanderungsgesetz gibts keine Kommentarmöglichkeit..!

  19. silke siekmann

    Es könnten bis 37 Grad werden...unser Außenthermometer zeigt die heute schon an...na ja direkter Sonne ausgesetzt. Ich mag die Wärme, muß aber wegen Kreislauf vorsichtig sein.. ! Trotzdem genießt das Wetter, denn es wird schneller wieder Winter als man denkt :)

  20. Michael Schneider

    @ 45 Wolfram Demuth: Haben Sie niemand, bei dem Sie Ihre Meinung absondern können? Warum suchen Sie sich nicht eine Seite, auf der man mehr kommentieren darf (wenn es diese gibt)? Warum sind Sie überhaupt hier unterwegs, wenn Sie doch wissen, was man hier darf und was nicht? Ist es eigentlich zuviel verlangt, dass man nicht überall mit diesem Gemotze zugemüllt wird? SUPER!

Leave a Reply