Loading...

Im fränkischen Stein ist ein Mann tot auf der Straße gefunden worden. Die Hinweise verdichten sich, dass er überfahren wurde und der Unfallfahrer im Anschluss geflüchtet ist.

Mehr aktuelle News im Überblick

Mitten auf einer Straße bei Nürnberg ist ein Toter gefunden worden, der offenbar von einem Auto überfahren wurde.

Der Fahrer ist wohl danach geflüchtet. Entsprechende Hinweise hätten sich inzwischen verdichtet, berichtete die Polizei am Dienstag.

Opfer ist offenbar ein Obdachloser

Die Kleidung des 56-jährigen Toten lässt den Beamten zufolge vermuten, dass er obdachlos war. Genauere Informationen fehlten der Polizei allerdings noch.

Ermittler hätten unweit der Unfallstelle ein Tagesfahrlicht entdeckt, das möglicherweise bei dem Unfall herausgebrochen sei.

Die Kripo fahnde inzwischen nach einem Wagen mit beschädigter Frontpartie, an dem ein solches Licht fehle.© dpa

Comments

  1. Silvia-Maria Hirsch

    Mal wieder typisch, dass sich manche klammheimlich aus der Affäre ziehen. Wenn man Mist baut, sollte man dazu stehen. -.-

  2. markus fischer

    Michael Ernst #10 Sie haben vollkommen recht :-) Irene Sert Nun, man kann es doch tag täglich feststellen, auch in der realen Welt. Da maßen sich z. B. einige wenige an, das ganze deutsche Volk zu sein und brüllen andersdenkende mundtot, oder beleidigen andere wie es ihnen gefällt.

  3. Irene Sert

    # 15 Holger Baumann - Empathie oder Mitgefühl sind heute Gefühle, die von manchen Menschen als Schwäche assoziiert werden. Dabei sind diese Gefühle sehr menschlich. Auch ich frage mich, warum manche Menschen ihre egoistische Ellenbogenmentalität auf alles und jeden anwenden. . Ich gehe davon aus, dass diese beleidigenden Menschen sehr unzufrieden mit ihrem Leben sind und solche Kommentarmöglichkeiten als Ventil benutzen, dabei ist denen auch egal, ob sie Andere damit persönlich angreifen. Für solche Menschen habe ich nur Mitleid übrig, denn das, was das Leben ausmacht, rauscht an denen komplett vorbei, weil sie derart abgestumpft sind und leider auch oft sehr kaltherzig und gewaltbereit.

  4. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  5. chris haake

    dieser Fahrer wird mit seinem schlechten Gewissen nicht mehr fertig und wird sich hoffentlich selber stellen. Da kann man sich doch überhaupt nicht mehr im Spiegel anschauen.

  6. Christiane Klinkhammer

    @10 Leider ein verbreitetes Phänomen. Andere abwerten um sich selbst aufzuwerten und besser zu fühlen. Mit Austausch hat das nix mehr zu tun. Schade, Diskussionen können ja eigentlich anregen und ggf zur Meinungsbildung beitragen.

  7. Norbert Mertens

    So ist das heute der eine Interessiert den anderen nicht mehr. Die Menschen haben keine Gefühle mehr für den anderen.

  8. Holger Baumann

    @10 Micha: Ja - die häufigen Beleidigungen und Beschimpfungen sind schon sehr nervig. Liegt das an den Leuten an sich, oder an dem Völkchen, das hier schreibt?

  9. Irene Sert

    # 10 Michael Ernst - Wen meinten Sie jetzt von den Kommentatoren hier speziell? Oder allgemein Alle?

  10. markus fischer

    Unfallflucht nachdem ein Mensch getötet wurde......... lebenslang Führerschein weg!!!!! das wäre das Mindeste wie man dies ahnden sollte.

  11. Matthias Boetticher

    @ 7: Die Obdachlosen werden ja von der Politik wie der letzte Dreck behandelt zu Gunsten einer anderen Gruppe, die nicht näher benannt werden will. Nein, nein, die dürfen nicht genannt werden. Das ist ein großer Unterschied.

  12. Ingo Bartsch

    #8 Diese Technik lässt sich so nicht mit den 0,5 %mille in Verbindung bringen. Die Erfindung selbst gibt es mit dem Zündschloss schon länger.

  13. Michael Ernst

    könnt ihr eigendlich mal irgendwas kommentieren,ohne das ihr euch hier gegenseitig rund macht!!!! ist ja zum kotzen das man hier keinen kommentar liest,ohne das irgendein anderer unterste schublade wird.was stimmt mit euch menschen nicht mehr.merkt ihr eigendlich nicht das es immer schlimmer wird mit eurem hass auf die mitmenschen!!!! was stimmt mit den menschen nicht mehr.....und wer spass dran hat auch auf meinen kommentar was blödes zu lassen,tut euch keinen zwang an..wenn ihr mit eurem leben nicht klarkommt,dann müsst ihr was dran tuen und nicht einfach irgendwelche menschen die ihr nichtmal persönlich kennt runter machen...kriege ich nen hals sorry

  14. Florian Piehl

    @ #2 & #3 Ihrer Meinungen nach berauscht von Alkohol und/oder Canabis. Interessant, denn haben Sie Anhaltspunkte dafür? Wenn ja, freut sich die Polizei auf Ihre Mithilfe, andernfalls interessiert es nicht, was Sie vermuten oder meinen. ich meine, dass der Winter zu kalt ist. Wichtig ist vielmehr, dass es überhaupt traurig ist, einen Menschen auf der Straße liegen zu lassen. Mein Beileid!

  15. Irene Sert

    Ich hoffe, dass dieser Fahrer gefasst wird und egal, ob er Alk hatte oder nicht, eine angemessene Strafe erhält. Denn jeder hat es in der Hand, ob er sich alkoholisiert ans Steuer setzt. In den Niederlanden gibt es inzwischen so was wie einen Alkomat, da muss man vor Start des Autos in ein Röhrchen pusten. Hat mann Alkohol, geht das Auto gar nicht mehr an. Gute Erfindung, sollte auch bei uns serienmäßig eingebaut werden, dann sind solche Unfälle unter Alkohol Vergangenheit.

  16. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  17. Katarina Andratzek

    So einen Aufprall muss man doch mitbekommen! Wenn der PKW gefunden werden kann, werden die Kriminalbeamten hoffentlich gute Arbeit leisten. 56 ist kein Alter, umzu sterben. Manche Seelen haben ein schweres Leben und ein noch tragischeres Ende. In Nürnberg gibt es derzeit offiziell zugegebene 1800 Obdachlose! Stein liegt gleich nebenan.

  18. Bernd Preis

    Warum?

  19. Christoph Scheffer

    @3 Bernd Preis Stimmt irgendetwas nicht mit Ihnen?

  20. Bernd Preis

    Wieder ein Opfer eines total bekifften Fahrers. - Legalisiert Cannabis! -

Leave a Reply